In Ahrensfelde den Countdown für den LVM Cup eingeleitet

Jetzt kommt die Zielgerade in Sicht: Im LVM Cup Springen und Dressur sind fünf von sechs Etappen entschieden, nur noch einmal können sich die besten U16-Reiterinnen und –Reiter für das Finale der Nachwuchsserie bei der Baltic Horse Show empfehlen. Aktuell schafften sechs junge Talente beim Reitturnier des RV Ahrensburg-Ahrensfelde den Einzug in das prestigeträchtige Finale in Kiel.

Die Stilspringprüfung Kl. L beförderte zwei junge Männer und zwei Damen in das Schluss-Lot des LVM Cup 2014: Celine Ramm vom RFV Zarpen und Willy the Tiger eroberten mit einer 8,2 das Finale. Der Juniorin folgten Laurens Wenzel (PS Granderheide) mit Cardinal (7,8), Märtha-Louise Grube (RFV Hamberge) und Pauline (7,7) sowie Ole Heitmann (PS Granderheide) mit Quentin (7,6). Damit erhöht sich das Finalfeld auf inzwischen 21 Springreiter.

In Ahrensfelde schafften auch zwei Reiterinnen „den Galopp“ in das Dressur-Finale des LVM Cups. Alina Schrader von der TG Timmerhorm und ihr D´Artagnan holten sich mit einer 8,0 den Finalplatz. Mira Wendtland (RG Hof Barkholz) und Temptation WE sind mit einer 7,2 das zweite Paar, das in Ahrensfelde „alles klar machte“ für das Finale.

 

Beide Finals des LVM Cups Dressur und Springen finden am Sonntag bei der Baltic Horse Show (9. bis 12. Oktober) in Kiel statt. Der Zeitplan wird in einigen Wochen unter www.baltic-horse-show.de veröffentlicht. Der LVM Cup erlebt in Schleswig-Holstein seine fünfte Saison seit der Premiere im Jahr 2010.

 

Quelle: Comtainment GmbH

Martina Brueske

 

zurück