Alle Wege führen ins GHPC – Die Reiterstars beim CSI5*

Sie kommen aus Australien, Belgien, Bermuda, Brasilien, Kanada, Kolumbien, Estland und Finnland, Frankreich, Irland und Italien, Deutschland sowie England, dem Libanon, der Niederlande, Polen, der Schweiz, Slowenien und Schweden, der Türkei, Österreich oder aus den USA. 120 ReiterInnen aus 22 Nationen werden ab dem 24. bis zum 27. Juli 2014 vier Tage lang mit über 250 Pferden für sportliche Highlights im Springparcours sorgen. Bei der 5-Sterne-Springsportpremiere im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER kann man mit einem Drittel der aktuell 100 besten SpringreiterInnen der Welt mitfiebern! Unter ihnen sind nicht weniger als sieben Olympiasieger, sieben Weltmeister, acht Weltcupsieger, 22 Europa- und vier US-Meister.

 

Besonders fest werden die Daumen sicherlich für den zweifachen Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von London 2012 gedrückt. Gerco Schröder (NED) ist aktuell die Nummer 15 der Welt und bringt bei seinem ersten Start als GLOCK-Teammitglied im GHPC den wundervollen Fuchshengst GLOCK's London an den Start. Mit Maikel van der Vleuten, Marc Houtzager und Jur Vrieling ist die komplette Silbermannschaft der Olympischen Spiele 2012 von London bei der 5-Sterne-Premiere mit dabei und stellt gemeinsam mit Harrie Smolders und Gert-Jan Bruggink gleich sechs Reiter aus der Top-100-Weltrangliste.

Goldmedaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften stehen auch bei einem der berühmtesten Reiter Deutschlands im Lebenslauf: Marcus Ehning hat zusätzlich drei Mal den Weltcup gewonnen, EM-Silber und WM- sowie EM-Bronze geholt. Auch der Sieg in der Gesamtwertung der Global Champions Tour 2010 gehört zu den Meilensteinen der aktuellen Nummer vier der Welt. Ihn unterstützt u. a. Weltcupsieger und Vize-Europameister Daniel Deusser als Nummer neun der Welt, die Welt- und Europameisterin sowie Weltcupsiegerin Meredith Michaels-Beerbaum, oder der dreifache Europameister Marco Kutscher.

 

Die derzeit beste Amazone im Springsattel, Elizabeth 'Beezie' Madden führt als Nummer zehn der Welt die Riege der US-amerikanischen Reiterinnen an. In ihrem Trophäenschrank befinden sich zwei Olympische Mannschaftsgold- sowie eine Einzel-Bronzemedaille, zwei Gold- und eine Silbermedaille bei Pan-American Games und unzählige Siegerpokale von internationalen Prüfungen. Sie war das Vorbild vieler Reiterinnen, als sie 2004 als erste Frau der Welt in das Top-3-World-Ranking aufstieg.

 

Ihre Teamkolleginnen Reed Kessler, Katherine Dinan, Lucy Davis und Lauren Hough komplettieren das erfolgreiche US-Damenquintett.

 

Stark ist die Schweizer Garde mit Olympiasieger und Europameister Steve Guerdat an der Spitze, der gemeinsam mit dem Vize-Olympiasieger, Weltcupsieger und Vize-Europameister Beat Mändli, Paul Estermann und Jungstar Martin Fuchs die Eidgenossen vertritt.

 

Eine sportliche Herausforderung stellen die Briten mit John Whitaker, als Titelverteidiger im Gaston Glock's Grand Prix. Whitaker selbst als "Living Legend" bezeichnet, bringt es immerhin als erfolgreichster Springreiter seiner Nation auf über 18 Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften.

 

Ins CSI5*-Geschehen greift außerdem Weltmeister Jos Lansink ein. Der Belgier holte seinen Titel 2006 in Aachen, und kann neben zahlreichen Grand-Prix-Siegen noch auf WM-Bronze, EM-Gold, -Silber und -Bronze verweisen.

 

Daumen halten ist auch für die Österreicher angesagt, das mit den beiden hoch erfolgreichen Evergreens Hugo Simon und Thomas Frühmann, Julia Kayser (T) und GLOCK Rider Robert Puck sowie den aussichtsreichen Kandidaten für die diesjährigen Weltreiterspiele Stefanie Bistan (NÖ), Stefan Eder (S), Roland Englbrecht (OÖ), Alice Janout (NÖ), Christian Juza (S) und Markus Saurugg (ST) punkten will.

 

Quelle: Ruth M Büchlmann Geschäftsführung | REITSPORTNEWS - DIE PFERDESPORTAGENTUR | www.reitsportnews.at | info@reitsportnews.at

 

Fotos: © Michael Rzepa

Auch er gehört zu den „Living Legends“, die im GHPC für Österreich an den Start gehen werden: Weltmeister, Vize-Olympiasieger und Weltcupsieger Thomas Frühmann und sein berühmter The Sixth Sense

Wer seine ganz persönlichen Reiter- und Pferdestars hautnah erleben möchte, hat ab Donnerstag, 24. Juli 2014, im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER die Chance dazu. Der Eintritt zum Turniergelände ist frei.

 

Freier Eintritt Der Turnierplatz ist für alle Besucher bei freiem Eintritt zugänglich. In der Kids Lounge sowie beim Pony Riding ist Spaß und Unterhaltung für die Kleinsten garantiert. Und auch an die Hunde wird gedacht: In der Dog Lounge gibt es reichlich Verpflegung und allerfeinste Massagen (Termin nach Vereinbarung und Verfügbarkeit) für die Vierbeiner.

 

zurück