Deutsches Team gewinnt die Jump & Drive Prüfung in Aachen

Die beim Aachener Publikum sehr beliebte Prüfung Jump & Drive sorgt immer wieder für ausgelassene Hochstimmung im Aachener Hauptstadion. Zunächst startet ein Reiter, absolviert einen Parcours möglichst fehlerfrei, um dann möglichst schnell von seinem Pferd auf die Kutsche umzusteigen und als Beifahrer einen weiteren Parcours zu bewältigen. Fehler werden in Zeit umgerechnet. Das letzte Starter-Team sicherte sich den Sieg. Der siebenmalige Deutsche Meister Christoph Sandmann und der Springreiter Christian Kukuk aus dem Stall von Ludger Beerbaum gewannen in einer Zeit von 134,9 Sekunden.

 

Der zweite Platz ging an den brasilianischen Springreiter Cassio Rivetti der für die Ukraine startet und den ungarischen Gespannfahrer Jozsef Dobrovitz (138,45 Sekunden). Dieses Team war zwar schneller hatte jedoch einen Fehler.

 

Platz drei ging an Shane Breen aus Irland und den Schweden Tomas Eriksson (138,74 Sekunden)

 

Quelle: cj by kj-images | Foto: www.kj-images.com