Sechs junge Damen erobern den LVM Cup

Der LVM Cup Springen und Dressur hat nach der vierten Station in Marne sechs „neue“ Finalistinnen. Zwei Dressurreiterinnen und vier junge Damen im Springsattel sicherten sich beim Westküstenturnier in Marne den Einzug ins Finale der U16-Serie in Schleswig-Holstein.

Lara Schniesko aus Breitenburg war mit Feel so Good Siegerin der Dressurprüfung Kl. L mit der Note 7,6. Die 16 Jahre alte Frederike Peters, die für den Meldorfer Verein Concordia an der Miele startet, wurde mit Rossini LR Dritte (7,2). Weil die Altersgrenze des LVM Cups bei 16 Jahren liegt, sind nur Reiterinnen und Reiter für das Finale bei der Baltic Horse Show qualifiziert, die 16 oder jünger sind. In der Stilspringprüfung Kl. L – der Qualifikation für das LVM Cup-Finale Springen - sicherten sich Ann-Kathrin Neuhaus (Tasdorf) mit Loyano (8,1), Janne Ritters aus Krumstedt mit Cinquecento (8,0), Jane-Sophie Dethlefsen (Ostermooringen) auf Hof Schretstakens Chrysler (8,0) und Kira Paulsen aus Enge-Sande mit Limbo (7,6) die Teilnahme am Finale des LVM Cups Springen beim internationalen Reitturnier in der Landeshauptstadt Kiel. Bei der Baltic Horse Show vom 9. bis 12. Oktober treten die jungen Talente aus Schleswig-Holstein sonntags zum Finale in L-Prüfungen dort an, wo auch die Promis der Szene um den Großen Preis von Schleswig-Holstein oder den Cellagon Grand Prix reiten.

 

Insgesamt sechs Stationen führen nach Kiel, in Ahrensburg (18. – 20. Juli) und Tangstedt (7. – 8. August) werden die letzten zwei Qualifikationen für den LVM Cup geritten.

 

Quelle: Comtainment GmbH

Martina Brueske

 

zurück