Top Adresse für Trakehner Reitpferde

Seit Jahren organisiert der Trakehner Verband gemeinsam mit dem bekannten Ausbildungsstall und der Leistungsprüfungsanstalt Bescht in Schlieckau das Erfolgsmodell „Bundesturnier Fohlenauktion“ in Hannover. Künftig werden beide Seiten zudem Synergien für die Vermarktung von Trakehnern Reitpferden nutzen.

 

Helmar Bescht und sein Team genießen für ihre Arbeit mit jungen Pferden international einen erstklassigen Ruf. Stutenleistungsprüfungen gehören in Schlieckau ebenso zur Tagesordnung wie die Durchführung von 30-Tage-Veranlagungstests und 70-Tage Hengstleistungsprüfungen, letztere als einzige private Station bundesweit. Dazu kommt die professionelle Vorbereitung der vierbeinigen Schützlinge für Körungen oder Eintragungstermine sowie die Turnierteilnahmen der jungen Pferde auf Wunsch der Besitzer. Die individuelle Arbeit mit jungen Pferden ist auf dem Betrieb in Schlieckau bei Uelzen Programm. „Meine Idee war es, mehrere Trakehner Reitpferde an einem Verkaufsstandort präsentieren zu können“, erläutert Bescht. „Dabei muss auch der Rahmen stimmen, die Pferde müssen ordentlich vorbereitet und im Lack sein, denn die Kunden müssen bei ihrer Suche nach dem passenden Pferd eine attraktive Auswahl vorfinden.“ Die Sichtung und das Ausprobieren mehrerer Pferde an einem Standort wirken erfahrungsgemäß als Kundenmagnet, da Vergleichsmöglichkeiten wie auch die professionelle Betreuung die Fahrt in die Südheide attraktiv machen.

 

Quelle: Comtainment GmbH

Martina Brüske

 

Foto: Stefan Lafrentz


Das neue Ausbildungsangebot für Trakehner Pferde im Stall Bescht zu vergünstigten, klar geregelten Konditionen bietet den Trakehner Züchtern ein finanzielles Entgegenkommen wie auch professionelle Unterstützung bei der Vermarktung. Besitzer von Trakehnern erhalten gegenüber dem ursprünglichen Tagessatz für Haltung und Beritt einen Nachlass von fast 14 Prozent. Die Pferde sollten gut angeritten sein, um die Wochen in Schlieckau bestmöglich nutzen zu können. Die Berittdauer soll mindestens vier Wochen betragen, es sei denn das Pferd wird vorher verkauft. Helmar Bescht wird für diese Maßnahme maximal 10 Boxen vorhalten.

 

Neben der Pferdeausbildung übernimmt der Stall Bescht die Erstellung von professionellen Verkaufsvideos und Fotos als verkaufsfördernde Maßnahme zu Sonderkonditionen. Auch eine eigene Präsentation der Trakehner Reitpferde auf der Schlieckauer Website geht in Kürze ins Netz. Die Kundenbetreuung erfolgt durch den Trakehner Verband und vor Ort durch Helmar Bescht. Die Werbung für die Verkaufspferde in den einschlägigen Medien übernimmt der Trakehner Verband ebenso wie die Organisation der Verkaufsanzeigen auf den Trakehner Verkaufsseiten und bei Europas größtem Pferdeverkaufsportal „ehorses“. Bei erfolgreicher Vermittlung erhalten der Trakehner Verband wie auch Helmar Bescht jeweils 5 Prozent Provision.

 

Die ersten Verkaufspferde sind jetzt online unter www.trakehner-verband.de, Pferdemarkt - Offerte. Weitere Informationen zum Ausbildungs- und Vermarktungskonzept gibt es bei Helmar Bescht, Tel. 05804/970270 odr www.bescht-schlieckau.de und natürlich jederzeit bei Dr. André Hahn, Tel. 0151 1204 7328 oder hahn@trakehner-verband.de

 

zurück