Burgenlands Ponyreiter holen Gold in der Pony Mannschaftsmeisterschaft 2014

Dieter Köfler (K) punktet im ersten S*

 

Spannend wurde es heute in der Theresianischen Militärakademie, denn die ersten Meisterschaftsbewerbe standen für die Ponyreiter und in der Jugend am Programm. Herausragend präsentierte sich dabei Burgenlands Nachwuchs, der mit Ludovica Goess-Saurau sowohl in der ÖMS B-Ponys, als auch bei der Pony Nachwuchs Trophy in Führung liegt und zusätzlich mit Johanna Sixt ein wahres Springsportass im Ärmel hat. Die beherzte Neumarkterin brauste heute im ersten Teilbewerb der Österr. Pony Meisterschaften zum Zwischenführung und sicherte im rasanten Stechen dem burgenländischen Team den Pony Mannschaftsmeistertitel.

 

Um den unterschiedliche Entwicklungsstufen gerecht zu werden ist die Klasse Jugend in zwei Gruppen (I + I) unterteilt. Bei den 13- und 14-Jährigen ritt Katharina Biber (NÖ) zwei souveräne Umläufe und führt nun diese Altersgruppe (Jugend I) vor Stella Egger (OÖ) und Dominik Juffinger (T) an. In der Jugend I (bis 12 Jahre) geht Lara Ullrich-Stampler (St) als Führende vor Marie Christine Sebesta (W) in die Entscheidung am Samstag.

 

In der Oster. Heeressportverein Verbandsmeisterschaften setzte sich Nina Brand (NÖ) mit ihrer Nachwuchsstute Calmea P klar an die Spitze, doch sowohl Sabine Strohmaier (NÖ) als auch Veranstalter Roland Pulsinger sind ihr dicht auf den Fersen.

 

Quelle: Ruth M Büchlmann Geschäftsführung | REITSPORTNEWS - DIE PFERDESPORTAGENTUR | www.reitsportnews.at | info@reitsportnews.at

 

Foto: © Helmut Harringer


Viele Aktive nutzten die beiden LM-Springprüfungen zu einer ersten Standortbestimmung, die Sieger hießen über 1,25 m Vanesa Matzka (K) vor Nina Brand (NÖ) sowie Caroline Strnad (N) und über 1,30 m Laura Sutterlüty (V) vor Dieter Köfler (K) und Jürgen Mayer (GER).

 

Tollen Sport bot auch das erste S* über 1,40 m in dem Alpenspanteamreiter Dieter Köfler seiner Konkurrenz auf und davon ritt. Platz zwei ging hier an Jörg Domaingo (NÖ) und Rang drei an die niederösterreichische Jungamazone Victoire Martin.

 

Morgen, Freitag (04.07.), geht es ab acht Uhr wieder los. Am Programm stehen gleich nach dem ersten Amateur Springen die ersten Teilbewerbe der Österr. Meisterschaftsklassen Junioren, Junge Reiter und Allgemeine Klasse.

 

Foto: © Helmut Harringer

 

zurück