Innovationen machen aus dem Turnier auch virtuell ein Erlebnis

Mercedes-Benz Niederlassung Aachen stellt Sondermodelle vor

 

In zehn Tagen startet der CHIO Aachen. Auch in diesem Jahr warten auf die Besucher viele Neuerungen. Einige davon stellten nun Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH, und Jochen Dimter, Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung Aachen vor.

 

Seit 60 Jahren ist Mercedes-Benz Partner des CHIO Aachen. Grund genug für die Niederlassung, drei CHIO-Sondermodelle „CHIO Aachen exclusive“ anzubieten. Bereits im Vorjahr gab es dieses Angebot mit großem Erfolg. „Die Modelle sind sehr beliebt, streng limitiert und zudem lokale Besonderheiten, die es sonst nirgendwo gibt“, so Jochen Dimter, Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung Aachen. Zudem bekommt die Ausstellerfläche von Mercedes-Benz direkt neben dem Haupteingang Albert-Servais-Allee einen Jubiläumsanstrich: Mit Pavillon und einer neuen Dachterrasse: „Beim CHIO zeigt sich Aachen von seiner schönsten Seite. In diesem Jahr ist das Weltfest des Pferdesports für uns noch mal eine Stufe höher als sonst.“

 

Video: Jochen Dimter zu den Sondermodellen „CHIO Aachen exclusive“

 

Quelle: Kniels Knippertz

 

Foto: Chio Aachen

Michael Mronz (links) und Jochen Dimter mit dem A-Klasse Sondermodell „Checkmate

Standards setzt der CHIO Aachen inzwischen in der digitalen Welt: Herzstück der kontinuierlichen Innovationsoffensive des CHIO Aachen sind die CHIO Aachen-Apps für Smartphones (iPhone und Android) und iPad, mit denen das einzigartige Turnier 365 Tage pro Jahr und rund um den Globus erlebbar ist.

 

Video: Michael Mronz zu digitalen Neuerungen

 

Neu in diesem Jahr ist die mit SAP entwickelte „Judging App“ als Bestandteil der CHIO Aachen-App, die es Dressur- und Voltigier-Fans erlaubt, parallel zu den Richtern die Leistungen der Sportler zu bewerten. „So haben wir einen Sieger der Richter und einen Sieger der Herzen – und im günstigsten Fall ist es derselbe“, schmunzelt Michael Mronz. Alle CHIO Aachen-Apps sind kostenlos und werden permanent optimiert und aktualisiert.

 

Um die digitalen Angebote auch optimal nutzen zu können, bieten die Organisatoren gemeinsam mit ihrem offiziellen Telekommunikationspartner NetAachen ein kostenloses und leistungsstarkes WLAN an. Dazu stehen spezielle Karten mit Passwort und Code für den WLAN-Zugang an den CHIO Aachen Fan-Shops auf dem Turniergelände zur Verfügung. Einen besonderen Ausflug auf das CHIO-Gelände ermöglicht der virtuelle Kameraflug: Dieser Service, steht in Kürze auf der CHIO-Homepage und YouTube zur Verfügung. Mit dem digitalen CHIO Aachen-Village wird die Shoppingtour über das Turniergelände mit mehr als 210 Ausstellern noch entspannter. Per App oder unter www.chioaachen.de können sich Besucher über eine Detail-Suche über sämtliche Aussteller informieren und sich eine Übersicht verschaffen, wo sich welcher Stand befindet.

 

Die virtuelle Geländestrecke der Vielseitigkeitsreiter hat ein neues hochmodernes Design mit komplett neuer Programmierung verpasst bekommen. So haben die Entwickler der Aachener Firma „M-PLY“ die virtuelle Geländestrecke nun auch responsiv gemacht, das Programm erkennt nun automatisch, mit welchem Gerät auf die Anwendung zugegriffen wird und stellt den virtuellen Parcours so immer optimal dar. Hindernisse können um 360 Grad gedreht werden und die Optik ist nahezu fotorealistisch.

 

„Wir bieten nicht nur erstklassigen Sport beim CHIO Aachen, sondern möchten mit unseren Zuschauern auch kommunizieren“, erläutert Michael Mronz. „Unser Anspruch ist es dabei, immer wieder Vorreiter zu sein. Ohne starke Partner geht so etwas nicht.“

 

zurück