Peterhof Dressur Gala – Treffpunkt der Dressur-Welt

Die Dressurwelt schaut in Richtung Saarland vom 25. bis 29. Juni. Dann geht es im ersten von zwei Schritten für die deutschen Dressurasse um die Empfehlung für das WM-Team. Dazu hat sich bei der Peterhof Dressur Gala reichlich internationale Konkurrenz angemeldet. IM CDI4* starten Teilnehmer aus 17 Nationen, insgesamt sind bei dem mit 125.000 Euro dotierten Dressurturnier in Perl-Borg Reiterinnen und Reiter aus 19 Nationen am Start. Und einige kommen wenige Wochen später auch zurück auf das Gestüt der Familie Prof. Edwin Kohl und Arlette Jasper-Kohl, denn der Peterhof wird dann zum WM-Trainingslager der deutschen Equipe auf dem Weg zu den Weltreiterspielen im französischen Caen.

 

Einen perfekten Eindruck von dem, was Dressur eigentlich ausmacht, von hervorragenden Pferden, talentierten Nachwuchspferden und einem breiten Spektrum an Prüfungen vermittelt die Peterhof Dressur Gala von Mittwoch bis Sonntag. Im Mittelpunkt stehen dabei die spektakulären internationalen Grand Prix-Touren und die kleine, internationale Tour. In den Grand Prix-Touren zeigen sich die WM-Kandidaten, insgesamt 14 Reiterinnen und Reiter allein aus Deutschland haben für das Vier-Sterne-CDI genannt. Darunter die Olympiasiegerinnen Isabell Werth (Rheinberg), Nadine Capellmann (Würselen), Ulla Salzgeber (Blonhofen) und Hubertus Schmidt (Borchen), die etliche Medaillen mit dem deutschen Team sammelten.

 

Außerdem die neue Deutsche Meisterin und Mannschaftssilbermedaillengewinnerin von London, Kristina Sprehe aus Dinklage, Mannschaftskollegin Dorothee Schneider (Framersheim), Mannschaftseuropameisterin Fabienne Lütkemeier (Paderborn) und Matthias Alexander Rath (Kronberg), dessen Totilas nach langer Verletzungspause wieder in den Sport zurück gekehrt ist. Freuen dürfen sich die Dressurfans auch auf so spektakuläre Pferde wie Sprehes Desperados FRH oder Isabell Werths Stute Bella Rose.

 

Quelle: Comtainment GmbH

Martina Brüske

 

Foto: Jacques Toffi

Die Peterhof Dressur Gala ist im Jahr 2014 Standort der ersten WM-Sichtung für die deutschen Dressurreiter

Spektakuläres Programm

 

Insgesamt stehen auf dem Gestüt Peterhof nun 14 internationale Dressurprüfungen auf dem Programm, sowie neun nationale Prüfungen. Zweimal wird zum Grand Prix gebeten: Im Preis von Bottega Conticelli am Donnerstag und im Preis von VA-TOUT am Freitag. Beide Prüfungen führen jeweils in die Grand Prix Kür, bzw. in den Grand Prix Special. Die Grand Prix Kür wird im Preis der kohlpharma GmbH am Samstagabend ausgetragen, der Grand Prix Special im Preis der Fürstlich Castell`schen Bank setzt am Sonntag den großartigen Schlusspunkt unter fünf Turniertage. Übrigens beginnt dieser Schlusstag mit einer Intermediaire I-Kür im Großen Preis des Saarlandes – Preis der Ministerpräsidentin des Saarlandes und Höhepunkt der internationalen kleinen Tour.

Perl-Borg ist zudem sowohl für den renommierten Nürnberger Burg-Pokal für sieben bis neun Jahre alte Dressurpferde, als auch für den Louisdor-Preis, die Serie für acht bis zehn Jahre alte künftige Grand Prix-Pferde Gastgeber. Dazu zeigen sich fünf und sechs Jahre alte vierbeinige Talente in den Qualifikationen zu den DKB-Bundeschampionaten in Warendorf. Von ganz jung bis ganz ausgereift reicht das Spektrum der Pferde, die bei der Peterhof Dressur Gala gezeigt werden.

 

Tickets & Infos

 

Karten für die am Mittwoch beginnende Peterhof Dressur Gala gibt es vor Ort an den Tageskassen auf dem Gestüt Peterhof in Perl-Borg. Informationen über die Dressur Gala gibt es außerdem unter www.gestuet-peterhof.de und unter www.engarde.de in der Rubrik Events.

 

zurück