Isabel Roman-Karajan (S) holt den Grand Prix Sieg vom Summer Meeting

Zum Summer Meeting und damit einem nationalen Springturnier für Ponys und Großpferde pilgerten am Wochenende von 13. bis 15. Juni nicht nur zahlreiche Salzburger Pferdesportler, auch Reiter aus dem In- und Ausland waren im Sportreitclub Lamprechtshausen zu Gast. Einmal mehr bot dieser drei Tage Pferdesport für Jung und Alt, Anfänger und Profis im Springsattel: 29 Bewerbe, darunter Stil- und Jungpferdespringen, lizenzfreie Klassen sowie Ponybewerbe und hohe Prüfungen für routinierte Reiter-Pferd-Paare gingen an drei Veranstaltungstagen über die Bühne und mussten wegen rund 450 Starts pro Tag zum Teil sogar im Flutlicht ausgetragen werden.

 

Die Hauptbewerbe führten am Freitag (13.6.) in einem M Springen über 1,35 Meter, am Samstag (14.6.) über 1,40 Meter (S Springen) und im großen Preis vom Sonntag (15.6.) ebenfalls über 1,40 Meter Höhe.

 

Im M Springen (13.6.) verwiesen Oberösterreichs Roland Englbrecht und der Hannoveraner Enrico 318 ihre Konkurrenten Antonia Schnabel (GER/ 74,63) mit Querry und Matthias Atzmüller (OÖ/74,81) auf Activity B in 71,92 schnellen Sekunden auf die Plätze.

 

Diese tolle Form behielt Roland Englbrecht (OÖ) auch am Samstag im Sattel des erst achtjährigen Wallach Loki Doki - In flinken 68,94 Sekunden pilotierte er den Nachwuchscrack über 1,40 Meter Höhe und damit zu dessen erstem Sieg in einem schweren Springen. Die Ränge zwei und drei gingen an Romana Hartl (OÖ) mit Clever be B (73,99) und Laura Lehner (W) auf Nicolien 2 in 73,99 Sekunden.

 

Der große Preis vom Summer Meeting wurde ebenfalls in einer S* Springprüfung über 1,40 Meter entschieden und der Sieg blieb dabei erfreulicherweise im Heimverein: Isabel Roman-Karajan (S) vom Sportreitclub Lamprechtshausen schaffte eine rasante Stechrunde in 49,02 Sekunden auf dem Oldenburger Jerry Lee P und siegte damit vor den beiden Tirolern Fritz Kogelnig jun. (Conally/49,54) und Theresa Widauer (Qualino Z/50,08).

 

Quelle: Ruth Büchlmann Geschäftsführung | REITSPORTNEWS - DIE PFERDESPORTAGENTUR | www.reitsportnews.at | info@reitsportnews.at

 

Foto: © Fotoagentur Dill


Ebenfalls erfolgreich für den Sportreitclub Lamprechtshausen unterwegs war an diesem Wochenende Lokalmatador Christian Juza (S): Der Salzburger legte auf Lady Like 25 in den LM Springen vom Freitag (1,25m) und Samstag (1,30m) wahre Speedrunden hin und siegte in beiden Prüfungen überlegen.

 

Weiter geht´s im Sportreitclub Lamprechtshausen mit einem CSI2* von 19.-22. Juni, bevor von 28. - 19. Juni die Noriker- und Haflingerreiter für Furore bei Österreichs Spitzenveranstalter sorgen werden.

 

zurück