Cannes: Hans-Dieter Dreher Sechster in der Global Champions Tour

Ludger Beerbaum Dritter in der Gesamtwertung

 

Cannes/FRA (fn-press). Bester deutscher Reiter bei der fünften Etappe der Global Champions Tour im französischen Cannes war Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen). Der 42-Jährige zeigte mit seinem Hannoveraner Hengst Embassy II (v. Escudo I) im Stechen, das neun Teilnehmer nach fehlerfreien Runden in den beiden Normalumläufen erreichen konnten, in 31,42 Sekunden zwar den schnellsten Ritt, mit einem Abwurf musste er sich allerdings mit Platz sechs begnügen.

 

Den Sieg holte sich der Brite Scott Brash, der mit Hello Sanctos im Stechen fehlerfrei blieb und das Ziel in der Zeit von 31,99 Sekunden passierte, was ihm eine Prämie von 99.000 Euro einbrachte. Zweite wurde die für Portugal startende und im Rheinland beheimatete Brasilianerin Luciana Diniz, die mit dem Hannoveraner Fit for Fun eine fehlerfreie Runde in 32,68 Sekunden absolvierte. Platz drei ging an Kevin Staut (Frankreich) mit Silvana HDC (null Strafpunkte in 33,53 Sekunden).

Der im belgischen Mechelen lebende aktuelle Weltcup-Sieger und amtierender Deutscher Meister Daniel Deusser kam mit Fyloe V. Claeyssenhof auf Platz neun (acht Strafpunkte in 33,24 Sekunden). Zwölfter wurde Christian Ahlmann (Marl) mit Cornado II, der im zweiten Umlauf einen Abwurf in 72,03 Sekunden zu verzeichnen hatte.

 

Quelle: fn-press

 

Foto: Stefano Grasso/Longines Global Champions Tour

Scott Brash on Hello Sanctos

In der Gesamtwertung der Global Champions Tour führt nach fünf von 14 Etappen Edwina Tops-Alexander (Australien) mit 146 Punkten vor Luciana Diniz mit 91 Punkten. Die gleiche Punktzahl kann auch Ludger Beerbaum (Riesenbeck) aufweisen. Zweitbester Deutscher ist Daniel Deusser mit 78 Punkten auf Platz sieben. Mit 62 Punkten rangiert Marcus Ehning (Borken) auf Platz elf.

 

zurück